Mental Load Test

Job, Familie, Haushalt und du bist immer die, die an alles denken muss? Mache den Mental Load Test mit deinem Partner. Zeit für Veränderung!

Als sich das erste Lebensjahr meines Jüngsten dem Ende zuneigte, waren meine Tage als Vollzeitmama gezählt. Mir wurde klar, dass die sich die Aufgabenverteilung mit meinem Mann dringend ändern musste. Anderenfalls würden wir im Chaos versinken oder im Dreck ersticken. Den Begriff Mental Load kannte ich damals leider noch nicht und ich hätte gerne schon früher gewusst, dass es sogar einen Mental Load Test gibt, den ich mit meinem Partner machen kann.

Mein Mann und ich haben viel und lange über unsere Situation geredet. Allerdings änderte das nichts, sondern führte lediglich zu mehr Gemeckere von meiner Seite und mehr Widerstand von seiner. Ich müsse ihm halt sagen, was er zu tun habe. Und er spiele doch immer schon nach der Arbeit mit den Kindern, während ich Abendessen koche. Ja das stimmte und das half, aber es war nicht, was ich meinte.

Meine Rettung: Das Thema ist bekannt und ich bin nicht alleine!

Ich googelte in der Hoffnung, mich klarer ausdrücken zu können und traf schließlich auf den Ausdruck „Mental Load“. Mental Load umfasst die Gesamtheit aller Tätigkeiten, die uns mental belasten. Tatsächlich kann mein Mann abends wunderbar einschlafen. Ich dagegen gehe im Kopf noch all die Listen durch, die uns durch den nächsten Tag bringen. Neue Wechselsachen für die Kita. Ein Geburtstagsgeschenk für die Freundin der Tochter. Ein Kuchen für das Sommerfest. Die Deadline der Steuererklärung. Der eingetragene, aber nicht geplante Urlaub und und und.

Neben der ausführenden Tätigkeit aller Aufgaben rund um Haushalt, Familie und Beruf belasten die nicht sichtbaren, planerischen Tätigkeiten. Das daran denken und erinnern ist das, was viele Mütter nachts nicht ein- und durchschlafen, schlicht nicht zur Ruhe kommen lässt. Ja, die Person, die meist an alles denken muss, ist in den allermeisten Fällen die Frau, die damit nicht nur das Herzstück, sondern auch das Hirn einer gut funktionierenden Familie ist.

Die Frau von heute: Mama-Manager

Nachdem in früheren Zeiten die Frau dafür zumindest vor der Erwerbstätigkeit „verschont“ blieb, wollen oder können viele Familien auf ein zweites Einkommen nicht verzichten. Und neben dem Einkommen sind es ja auch Selbstverwirklichung, Anerkennung und Unabhängigkeit, die viele Frauen mit Kindern wieder ins Berufsleben zieht.

Doch heute leben die meisten Familien nicht im Mehrgenerationen Verbund. Als Frau bist du daher gleichzeitig Mama und managst neben deinem Job mal eben noch den Haushalt und alle Verpflichtungen einer mehrköpfigen Familie. Das belastet deine berufliche wie auch private Performance. Häufig bleibt Mamas nur die völlige Selbstaufgabe, um das alles zu schaffen.

Ein Lichtblick: Der Mental Load Test

Einen guten Start hatten mein Mann und ich nach der Durchführung des Mental Load Tests. Daher meine wärmste Empfehlung: drucke die pdf zweifach aus und setze dich in einem Moment der Ruhe mit deinem Schatz zum Ausfüllen dieses Tests zusammen. Auf Basis der Ergebnisse konnten wir endlich sachlich besprechen, wie wir alle Aufgaben (von der Planung bis zur Ausführung!) so aufteilen, dass es für jeden von uns funktioniert. Wir haben danach einzelne Themenblöcke klar verteilt, sodass ich sie nicht nur nicht mehr machen muss, sondern auch gedanklich streichen kann.

Du kommst immer noch nicht zur Ruhe?

Deinen Mental Load im Griff und trotzdem findest du nicht gut in den Schlaf? Hier findest du Tipps zum Einschlafen – was uns Erwachsenen wirklich hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.