Tiptoi Stift – Top oder Flop?

Der Tiptoi Stift: sinnvolle Möglichkeit zur Selbstbeschäftigung oder teurer Elektroschrott fürs Kinderzimmer? Folgendes gibt es zu beachten!

Mit 1 ½ Jahren bekam unsere Tochter zu Weihnachten ein Ravensburger tiptoi Starter-Set von meinen Schwiegereltern geschenkt. Wir waren etwas vor den Kopf gestoßen, weil die Altersempfehlung ab 4 Jahren angegeben war. Und so zeigte sich tatsächlich schnell, dass sie zu dem Zeitpunkt noch etwas zu jung gewesen ist. Allerdings hatte sie schon nach kurzer Zeit gelernt, den Stift zu bedienen. Und fand es unglaublich unterhaltsam, auf die Tiere zu klicken, die dann die entsprechenden Geräusche machten. Ich war überrascht, dass sie sich mit dem tiptoi Stift schon vor ihrem zweiten Geburtstag gerne für ein paar Minuten alleine beschäftigte.

Ein Traum wird wahr – das Kind beschäftigt sich selbst

Mittlerweile ist sie vier Jahre alt und beschäftigt sich mit den Büchern immer wieder gern. Zudem hat sie jetzt auch die Ausdauer, den Stift ausreden zu lassen, bevor sie fröhlich damit weiter tippt.

Es ist eine Erleichterung, dass ich sie damit auch mal eine Weile „parken“ kann. So habe ich Zeit, mich um ihren kleinen Brüder oder das Abendessen zu kümmern. Oder mal eine E-Mail oder ein Telefonat außerhalb meiner Arbeitszeit, wenn es denn sein muss, ohne sie vor den Fernseher setzen zu müssen.

Welche tiptoi Produkte tatsächlich taugen

Die großen tiptoi Bücher sind leider recht teuer, dafür aber auch ihr Geld wert. Einige lokale Büchereien verleihen tiptoi Bücher mittlerweile, so können wir immer mal wieder tauschen und dadurch für Abwechslung sorgen, ohne zu tief in die Tasche greifen zu müssen. Es gibt immer wieder neues zu entdecken, wie die eingebauten Lieder oder Spielchen über die Symbolleisten auf jeder Doppelseite. Die Dauerbrenner bei uns im Spielzimmer (Mädchen, 4 Jahre) sind:

Die tiptoi Spiele sind schön gemacht. Allerdings empfinde ich den großen Vorteil von tiptoi darin, dass sich das Kind alleine beschäftigt. Bei den Spielen, wie beispielsweise dem tiptoi® Abenteuer Tierwelt, besteht meine Tochter auf Mitspieler, wodurch der tiptoi Stift sich ein Stück weit selbst überflüssig macht und der Vorteil für mich als Mama verpufft.

Die kleinen tiptoi Themenbücher waren für uns allerdings ein ziemlicher Reinfall. Hier werden z.b. einzelne Tierarten beschrieben. So erklärt beispielsweise tiptoi® Pferde und Ponys (Pocket Wissen) eine Millionen Details darüber, an welchen Fellflecken man welche Pferdeart erkennen kann. Diese Flut an Detailinformationen überfordert auch mich, ist nicht kindgerecht aufbereitet und dadurch schnell uninteressant.

Fazit tiptoi Stift – blöder Hype oder echter Zugewinn?

Daher gilt meine Kaufempfehlung unbedingt für den tiptoi Stift und die großen Bücher. Die Spiele sind Typsache, da man für Spiele den Stift ja generell eigentlich nicht benötigt. Von den kleinen tiptoi Büchern muss ich leider abraten, da der Unterhaltungswert zumindest für meine Kinder gleich Null ist.

Aufgepasst beim tiptoi Stift Kauf

Es gibt hier zwei Varianten und nur einer davon hat eine Aufnahmefunktion. Achte unbedingt darauf, weil das Vorgänger tiptoi-Modell diese Funktion bei den Büchern für etwas größere Kinder sonst fehlt. Lieber gleich ein großes „Ravensburger tiptoi-Starter Set“ mit dem richtige Stift kaufen, als demnächst schon einen zweiten Stift anschaffen zu müssen.

Extra Tipp für Bastler

Es gibt ein interessantes Video von Joachim Breitner, der erklärt, wie der Tiptoi Stift funktioniert und wie man sogar eigene Produkte erstellen kann, die mit dem Tiptoi Stift einlesbar sind. Wer Zeit und Muße für so etwas hat, kann für seine Kinder ganz eigene, personalisierte Produkte erstellen. Ich kann da (leider) nur Staunen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.